Elterninformation Coronavirus Stand Freitag, 15.5.20, 15.00 Uhr

 

Wiederaufnahme Schulbetrieb

 

Liebe Eltern

 

Der Start ist geglückt!

Unser Schulbetrieb läuft mit kleinen Einschränkungen gemäss Stundenplan.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen gewöhnen sich an die neuen Schutz- und Hygienemassnahmen.

Wir wünschen allen Familien weiterhin gute Gesundheit.

 

Die Schulleitung


Elterninformation Coronavirus Stand Donnerstag, 30.4.20, 18.30 Uhr

 

Liebe Eltern

 

Wie Sie sicher in den Medien erfahren haben, startet der Schulbetrieb am 11.5. definitiv.

Wir freuen uns, die Schülerinnen und Schüler wieder empfangen zu dürfen!

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen grossen Dank für Ihre enorme Unterstützung in der Zeit des Fernunterrichts aussprechen!

 

Die Schul- und Tageschulleitung hat bereits gestern von der Bildungsdirektion Grundlagedokumente erhalten und hat heute zusammen mit dem Schulkommissionspräsidenten begonnen, die Wiederaufnahme des Schulbetriebes zu planen. Sicher ist, dass Montag, 11.5. und Dienstag, 12.5. in Halbklassengruppen unterrichtet wird. Anschliessend wird der normale Schulbetrieb aufgenommen.

 

Wichtig für unsere Planung ist die Meldung von besonders gefährdeten Personen. Sollen Ihre Kinder oder ein Familienmitglied dazu gehören, bitten wir Sie, der Schulleitung bis am 4. Mai per Mail dies zu melden.

Bitte entnehmen Sie detaillierte Informationen dem unten hochgeladenen Schreiben.

 

Weitere Informationen zum Schulstart erhalten Sie in der kommenden Woche.

Danke für Ihre Unterstützung und freundliche Grüsse

Die Schulleitung



Elterninformation Coronavirus Stand Freitag, 17.04. 15.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler

 

Wir hoffen, dass Sie alle trotz der sehr speziellen Situation gute Frühlingstage erleben dürfen und sich am Frühlingserwachen auch etwas erfreuen können. Vielleicht haben Sie sich gestern an der Medienkonferenz des Bundesrates andere Botschaften erhofft. Tatsache ist, dass sich für uns an den Schulen der Horizont am Ende des Fernunterrichts abzeichnet, auch wenn uns alle die Situation wohl noch länger beschäftigen dürfte.

 

Vorerst starten wir nun aber auf allen Stufen wie bereits mitgeteilt, am Montag, 20.4. wieder mit Fernunterricht. Die nötigen Informationen dazu erhalten Sie als Eltern, oder die Schülerinnen und Schüler direkt, bis spätestens am Montag via Klassenlehrpersonen.

 

Gemäss Entscheid des Bundesrates von gestern Donnerstag stellen wir uns darauf ein, den Präsenzunterricht vor Ort, am Montag, 11. Mai wieder aufzunehmen. Weitere Entscheide dazu fallen am 29.4. Um genauer informieren zu können, warten wir noch die Vorgaben, Empfehlungen und Richtlinien der Erziehungsdirektion zu diesen weiteren Schritten ab.

Sichergestellt ist weiterhin auch die Betreuung. Über das genauere Vorgehen dazu orientieren wir auf der Seite Kindergarten und Primarstufe.

Wir wünschen allen Familien weiterhin gute Gesundheit.

 

Für die Kollegien der Schule Wattenwil

 

die Schulleitungen

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Dienstag, 14.4. 18.00 Uhr

 

Gemäss Entscheid des Bundesrates bleiben die Schulen auch nach dem 19.4 weiterhin geschlossen. Wir starten mit dem Fernunterricht auf allen Stufen am Montag, 20.4. auch wenn im Jahresprogramm ein Schulentwicklungstag gewesen wäre. Über weitere Informationen verfügen wir zurzeit nicht. Wir warten die Bundesratsentscheide vom Donnerstag ab und hoffen, dass uns die Bildungsdirektion möglichst rasch die Vorgaben zukommen lässt und wir genauer orientieren können.

Bitte beachten Sie zudem den Elternbrief von Frau Regierungsrätin Häsler den wir Ihnen als Download in den Registern KG/Prim und OSZW hinterlegt haben.

 

Die Schulleitung

 

Elterninformation Coronavirus Stand Freitag, 03.04. 12.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler

 

Die Frühlingsferien beginnen oder haben bereits begonnen. Tolles Wetter ist für die ersten Tage bis Ostern angesagt. Andere Jahre hätten wir uns alle uneingeschränkt darauf gefreut. Verschiedene Familien hätten Ferien geplant, oder zumindest einen Gang heruntergeschaltet. Dieses Jahr bleibt ein mulmiges Gefühl, so richtig Freude aufkommen will nicht. Alles ist anders. Sich in den Familien, unter Freunden zu treffen ist erschwert um nicht zu sagen verwehrt. Draussen «Sonnenenergie zu tanken möglich, aber möglichst nicht dort wo alle anderen. Gemeinsam mit der Familie Kräuter zu suchen und Ostereier zu färben ist aber nicht verboten.

 

Hat der Fernunterricht bis jetzt bei den Kindern vermutlich noch für eine gewisse Tagesstruktur gesorgt, fällt diese in den Ferien nun weg. Einige sind froh darüber, anderen wird es fehlen. Bereits entschieden haben wir, den Weiterbildungstag vom Montag, 20. April zu streichen und den Unterricht wieder aufzunehmen. Ob als Präsenzunterricht vor Ort, oder als Fernunterricht wie in den letzten drei Wochen, bleibt offen. Mit einem internen Leitfaden haben wir uns auf die Möglichkeit vorbereitet, falls der Fernunterricht nach dem 19. April weitergeführt werden sollte. Sobald wir mehr wissen, werden wir Sie auf diesem Wege informieren.

 

Wir sind sicher, dass wir auf «Kurs» sind. Dafür möchten wir auch Ihnen, liebe Eltern, einmal mehr recht herzlich danken. Nur gemeinsam, ausdauernd, mit Nachsicht aber auch Zuversicht wird es uns auch weiterhin gelingen diese anspruchsvolle Situation zu meistern. Dies unterstreicht auch der Brief unserer Erziehungsdirektorin den wir Ihnen auf der Homepage als Download in den Registern KG/Prim und OSZW hinterlegt haben.

 

Wir wünschen allen Familien trotz allem gute Ostertage und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Für die Schule Wattenwil

Die Schulleitung

 

Elterninformation Coronavirus Stand Dienstag, 24.03. 15.00 Uhr

 

Liebe Eltern

 

Nein, daran gewöhnt haben wir uns nicht, an das «neue Leben». Alle versuchen wir aber sicher in unserem momentanen Alltag das Beste zu geben, einander zu unterstützen, daran zu lernen und als Gemeinschaft die Ratschläge und Tipps der Behörden zum Wohle aller umzusetzen.

 

Als Schulleitung stehen wir im täglichen Kontakt mit unseren Lehrpersonen und erheben per Umfrage und/oder Telefon die jetzige Situation in den Klassen. Das Ziel ist im Moment, die Kommunikationswege auf allen Ebenen, sowie die Möglichkeiten und Grenzen des Fernunterrichts stufen- und klassenbezogen zu optimieren.

 

Sollten sich für Sie, liebe Eltern, Fragen und Probleme ergeben die Ihnen die Klassenlehrpersonen nicht beantworten, oder wobei sie Ihnen nicht helfen können, so dürfen Sie sich selbstverständlich auch an die Schulleitung wenden.

 

Wir wünschen Ihnen Allen gute Gesundheit, Zuversicht und eine gehörige Portion Gelassenheit

die Schulleitung

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Donnerstag, 19.03. 15.00 Uhr

 

Liebe Eltern


Bereits neigt sich die erste Woche, in der Ihre Kinder zuhause und die Schulen geschlossen sind, dem Ende entgegen. Unser aller Leben ist sich radikal am Verändern. Wir können nur erahnen, was es für Sie als Familien bedeutet, plötzlich die Kinder den ganzen Tag zu Hause zu haben. Je nach Situation kann die Belastung für Sie enorm hoch sein. Vielen herzlichen Dank dafür, dass Sie sich dieser grossen Herausforderung wie wir alle stellen.


Der Fernunterricht ist am Anlaufen und wir sind noch am Erfahrungen sammeln. Wir werden bereits Ende dieser Woche ein erstes Fazit intern ziehen und Sie, liebe Eltern, über unsere Schlussfolgerungen möglichst rasch informieren.


Wir müssen leider alle davon ausgehen, dass diese Situation noch länger andauern könnte.


Unsere nachfolgenden Gedanken bezüglich der Betreuungssituation beziehen sich auf die COVID – 19- Verordnung 2 des Bundesrates in der Fassung vom 16. März 2020.
Je näher und länger Personen beieinander sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung. Das neue Coronavirus wird hauptsächlich bei engem und längerem Kontakt übertragen. Das heisst konkret: bei weniger als 2 Metern Abstand während mehr als 15 Minuten. Grosse Menschenansammlungen erhöhen das Risiko der Übertragung des Coronavirus (COVID-19) auf viele Leute ganz besonders. Eine wirksame Massnahme zur Eindämmung und Abschwächung eines Krankheitsausbruchs ist demzufolge, Distanz zu halten (engl. social distancing). Damit können die Häufigkeit von Übertragungen reduziert, Übertragungsketten unterbrochen und lokale Ausbrüche verhindert bzw. eingedämmt werden. Damit dienen sie auch dem Schutz besonders gefährdeter Personen.


Was schliessen wir daraus:
Treffen mit Kindern dürfen in kleinen möglichst konstanten Gruppen (bis ca 5 Kindern) stattfinden. Die Empfehlungen des BAG betreffend Hygiene und Social distancing (Abstand halten) sind soweit als möglich einzuhalten.


Wir haben ein Betreuungsangebot aufgebaut für Kinder, die nicht im privaten Umfeld betreut werden können. Wir versuchen es weiterhin flexibel und lokal weiterzuentwickeln. Es ist vorerst folgendermassen organisiert:


Frau Mirjam Lüthi übernimmt die Koordination. Eltern können sich ab nächster Woche am Abend zwischen 19.00 und 19.30 Uhr und am Morgen von 07.00 – 07.30 Uhr telefonisch auf der Nummer 079 906 92 05 melden und die nötigen Absprachen mit Frau Lüthi treffen.


Wenn es uns allen in Wattenwil und der Region gelingt, die Betreuung auch weiterhin wenn immer möglich im engsten familiären oder sozialen Umfeld oder allenfalls im von uns aufgebauten Betreuungsangebot sicherzustellen, leisten wir in unserer Gegend mit Sicherheit einen riesigen Beitrag zur weniger schnellen Verbreitung des Coronavirus.


Diese Betreuung muss zudem, wenn immer möglich, mit weniger gefährdeten Personen erfolgen.


Wir verzichten unter diesen Umständen für den Moment auch auf den weiteren Aufbau unserer Betreuungsbörse, weil sie aus unserer Sicht den oben genannten Vorgaben eher entgegenwirkt.

 

Alles Gute

die Schulleitung

 

Elterninformation Coronavirus Stand Dienstag, 17.03. 12.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler

 

Vielen Dank dafür, dass das Abholen des Materials heute so ruhig und gut geklappt hat.

Ab heute Mittag reduzieren wir die direkten Kontakte an der Schule bis auf weiteres auf das absolut dringendst notwendige Minimum. Viele Lehrpersonen arbeiten im Homeoffice. Sie erreichen sie per Mail oder über die in den Klassen abgemachten Kanäle und Zeiten. Dasselbe gilt für die Schulleitung.

 

In Absprache mit dem Krisenstab der Gemeinde und dem Schularzt erfolgt folgender dringender Aufruf!

Jeder direkte Kontakt kann eine potentielle Übertragung zur Folge haben. Je weniger Kontakte desto besser. Jede Durchmischung ist nicht optimal. Bitte sensibilisieren Sie ihre Kinder unbedingt dafür. Grössere Ansammlungen auf Spielplätzen und auf den öffentlichen Anlagen und in und vor Geschäften sind zu vermeiden.

Halten Sie sich unbedingt an die vom Bundesrat und vom Bundesamt für Gesundheit seit längerem empfohlenen Hygienemassnahmen. Danke für all ihre Mithilfe!

 

Gute Gesundheit

Die Schulleitungen

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Montag, 16.03. 12.00 Uhr

 

Liebe Eltern

 

 

Beide Kollegien unserer Schule sind seit heute Morgen intensiv mit der Organisation des Fernunterrichts und weiteren Absprachen beschäftigt.

 

Herzlichen Dank dafür, dass Sie heute Montagmorgen die Betreuung Ihrer Kinder offenbar zu Hause sicherstellen konnten. Wir bekamen keinen einzigen Anruf.

 

Die Lage verändert sich so rasant, dass wir nicht wissen, wie lange unsere Planungen ihre Gültigkeit haben werden.

 

Wir setzen die Vorgaben der Behörden um und halten Sie über die Homepage auf dem Laufenden. Zudem treten die Klassenlehrpersonen mit Ihnen oder direkt mit Ihren Kindern in Kontakt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter den Rubriken „Kindergarten&Primarstufe“ oder „Oberstufe“.

 

NOTbetreuung für Kinder von Eltern, welche zwingend notwendig beruflich tätig sein müssen, ist für KG-6. Klasse organisiert. Weitere Infos unter „Kindergarten&Primarstufe“.

Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gibt es keine Betreuungsangebote in der Schule.

 

Private Betreuungsangebote von Eltern können auf unserer Homepage unter „Kindergarten&Primarstufe“  „Börse Betreuungsangebote“ veröffentlicht werden. Bitte diese Angebote mit allen wichtigen Informationen als PDF via Mail an schulleitung.puk@schulewattenwil.ch schicken.

 

Herzlichen Dank für Ihre grossartige Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit!

 

Die Schulleitung

 

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Samstag, 14.03. 12.00 Uhr

 

 

Bildungs- und Kulturdirektion
Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung
 
Sulgeneckstrasse 70
3005 Bern
+41 31 633 85 11
akvb.bkd@be.ch
www.bkd.be.ch
 

 

 

An die
Eltern und Erziehungsberechtigten
der Schülerinnen und Schüler der Schule Wattenwil

 
 
 
14. März 2020
 

 

Elterninformation: Schulschliessungen per 16. März 2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

 

Der Bundesrat hat am 13. März 2020 entschieden, den Präsenzunterricht an der Volksschule ab Montag, 16. März 2020 vorläufig bis 4. April 2020 zu verbieten.

 

Das heisst, ab Montag, 16. März 2020 bleibt Ihr Kind / bleiben Ihre Kinder zu Hause.

Auch die Tagesschule ist geschlossen.

 

Für die Betreuung der Kinder sind die Eltern zuständig.

In Härtefällen (Betreuungsnotfälle) melden die Eltern am Montag zwischen 7.00 Uhr und 7.30 Uhr telefonisch bei der zuständigen Schule ihr Betreuungsbedürfnis an.

Für die Primarstufe: 033 356 10 21

Für die Oberstufe: 033 356 16 60

Die Kinder werden im Schulhaus Hagen betreut.

 

Wir sind aufgefordert während der Schulschliessung den Unterricht mittels Fernunterricht so gut wie möglich sicherzustellen. In dieser ausserordentlichen Lage werden wir uns auf das Wesentliche beschränken.

 

Die Lehrpersonen und die Schulleitung werden am Montag und Dienstag das Organisatorische für die nächsten Wochen planen.

 

Bei dringenden schulorganisatorischen Fragen wenden Sie sich an die Klassenlehrperson. Sie nimmt auch mögliche private Betreuungsangebote entgegen. Wir haben die Möglichkeit, allenfalls solche Betreuungsangebote via Homepage den anderen Eltern zugänglich zu machen.

 

Spätestens am Dienstag erhalten Sie via Homepage oder Klassenlehrperson weitere Informationen zum Fernunterricht und zur Betreuungsmöglichkeit. In dieser Information werden Sie auch erfahren, wer zu welcher Zeit Material abholen kann.

 

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und um die Bevölkerung sowie die Gesundheitsversorgung zu schützen, ist es wichtig, sich an die Massnahmen und Verhaltensregeln des BAG zu halten.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Wir wünschen Ihnen viel Kraft und dass Sie gesund bleiben.

 

Freundliche Grüsse

 

Schulbehörde und Schulleitungen

 

 

 

 

 

 

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Freitag, 13.03. 18.30 Uhr

 

Liebe Eltern

Schulschliessung

Wie Sie sicher heute Nachmittag mitbekommen haben, hat der Bundesrat heute entschieden, den Präsenzunterricht auch an der obligatorischen Schule ab Montag, 16. März 2020 vorläufig bis 4. April zu verbieten.

An der Schule Wattenwil findet daher ab sofort, bis vorerst 4. April, kein obligatorischer Unterricht mehr statt.

Die Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) des Kantons Bern hat den Schulen erste Informationen zukommen lassen, wie an der Volksschule allenfalls nötige Betreuung und die Fernschulung sichergestellt werden könnten. Die Schulleitungen treffen sich dazu morgen Samstag ein erstes Mal.

Sobald wir Entscheide getroffen haben, werden wir Sie über die Homepage oder die Klassenlehrpersonen informieren. Bitte beachten Sie doch diese Informationskanäle in den nächsten Tagen regelmässig.

Wir wünschen allen Familien ein ruhiges Wochenende

Die Schulleitung

 

 

Elterninformation Coronavirus Stand Dienstag, 10.03. 18.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Der Kanton Bern setzt die Empfehlungen des Bundes zum Schutz vor dem Coronavirus kosequent um. 

Seit heute Dienstag ist die überarbeitete Corona-Website des Kantons aufgeschaltet: www.be.ch/corona

Alle Schülerinnen und Schüler bringen morgen Mittwoch einen Elternbrief mit Informationen mit nach Hause.

 

Wichtigste Punkte aus dem Brief:

 

Keine Einschränkung des Unterrichts
 
An den Schulen im Kanton Bern findet der Unterricht weiterhin statt. Falls Lehrpersonen erkranken, ist es durchaus möglich, dass der Unterricht Ihres Kindes anders organisiert werden muss. Sollten Einschränkungen im Schulbetrieb nötig werden, würden sie durch das Kantonsarztamt oder durch das kantonale Führungsorgan KFO angeordnet und den Schulen so rasch als möglich kommuniziert. Auch eine sofortige Information Ihnen gegenüber würde in diesem Fall sichergestellt. Es ist weiterhin wichtig, sich an die bewährten Massnahmen und Verhaltensregeln zu halten, die wir nachfolgend nochmals aufführen.
 
Welche Kinder und Jugendliche sollen nicht zur Schule gehen?  
 
Kranke Kinder und Jugendliche, die Atembeschwerden und Fieber haben.
 
Die Schulen sind angewiesen, kranke Kinder und Jugendliche nach Hause zu schicken bzw. von den Eltern abholen zu lassen. Kranke Kinder und Jugendliche müssen so lange zuhause bleiben, bis sie mindestens 24 Stunden lang beschwerde- und fieberfrei sind. 

 
Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie weiterhin darauf achten, dass die Kinder und Jugendlichen auch zuhause die Hygienemassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit einhalten

 

Danke für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

 

Die Schulleitung

 

 

 

 

Absage Elternbesuchtag vom Freitag, 13. März 2020 an der Oberstufe

 

Liebe Eltern

 

Nach Rücksprache mit der kantonalen Hotline und unseren Vorgesetzten der Bildungs- und Kulturdirektion müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir den Elternbesuchstag vom Freitag, 13. März 2020 auf Grund des Corona-Virus absagen müssen. Wir könnten die Vorgaben des Kantons zwar vermutlich einhalten. Man hat uns aber geraten auf nicht zwingend nötige Anlässe momentan zu verzichten. Die Gesundheit aller Beteiligten hat oberste Priorität. Ob der Anlass zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Schuljahr nachgeholt wird, ist noch offen. Sicher aber werden wir diesen traditionellen Tag im Schuljahr 2020/21 wieder durchführen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Elterninformation Coronavirus Stand Freitag, 06.03. 17.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Seit einer Woche hält uns die Situation bezüglich des Coronavirus auf Trab und verunsichert uns alle.

Glücklicherweise dürfen wir an der Schule auf eine insgesamt ruhige Woche zurückblicken.

Wir halten uns weiterhin an die Vorgaben der Behörden und thematisieren aktuelle Empfehlungen zu Verhaltensweisen mit allen Klassen. Der Kanton will die Schulen so lange wie möglich offenhalten. Allfällige nötige Entscheide werden wir mit medizinischen Fachpersonen der Gemeinde und des Kantons absprechen.

Wir versuchen unsere Schülerinnen und Schüler insbesondere auch dafür zu sensibilisieren, dass sie die aktuell empfohlenen Verhaltensmassnahmen zwingend umsetzen sollen, um höher gefährdete Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Alters (ab 65 Jahren) oder bestimmter Krankheiten präventiv zu schützen. Bitte unterstützen Sie uns in diesem Anliegen.

Ob sie ihr Kind zur Schule schicken können, entnehmen sie dem Merkblatt, das ihre Kinder am Montag mit nach Hause gebracht haben. Sie finden das Merkblatt im Downloadbereich unserer Homepage. Sie können am besten entscheiden, ob ihr Kind gesund genug ist damit es die Schule besuchen kann.

Wir wünschen allen Familien ein ruhiges Wochenende

Die Schulleitung

 

Elterninformation Coronavirus Stand Montag, 02.03. 08.00 Uhr

 

Liebe Eltern

Unser Schulbetrieb ist heute Montag ruhig und wie üblich gestartet. Alle Klassen werden umgehend informiert.

Das BAG hat aber neben den bereits bekannten, heute Morgen neue und verschärfte Verhaltensweisen angeordnet.

 

Wer sich vor der Krankheit schützen will, befolgt zusätzlich folgende Vorsichtsmassnahmen:

 

Stand Sonntag, 01.03. 18.00 Uhr

Bildungs- und Kulturdirektion

Newsletter «e-ducation» Flash

Wie angekündigt hat uns die Bildungs- und Kulturdirektion heute Abend die aktuellsten Informationen zukommen lassen. Alle Kinder erhalten über ihre Lehrpersonen morgen Montag ein Elterninformationsschreiben. Zudem haben wir die Dokumente im Downloadbereich unter suchen "Corona" aufgeschaltet. Aktuelle Informationen finden Sie immer online unter www.be.ch/corona.

 

Stand Freitag, 28.02. 18.00 Uhr

Die Schule Wattenwil hält sich an die Vorgaben und Empfehlungen der Behörden und Fachstellen von Bund und Kanton und beurteilt die Situation laufend.

 

Die Bildungs- und Kulturdirektion hat alle Schulen im Kanton heute Nachmittag wie folgt informiert:

 

 

Bereits diese Woche wurden die Kinder über die wichtigsten Verhaltensweisen zum persönlichen Schutz informiert und in den Räumen wurden Massnahmen ergriffen.

 

Wer sich vor der Krankheit schützen will, befolgt auch weiterhin die bei einer Grippe üblichen Vorsichtsmassnahmen:

Wir wünschen allen Familien ein ruhiges Wochenende

Die Schulleitungen

 

Oberstufenzentrum

Schulleitung: Urs Kaufmann, Hansjürg Stoll:  Büro: 033 356 16 00

 

Primarschule und Kindergarten

Schulleitung: Sophie Hofmann: Büro: 033 356 19 21

                     Urs Kaufmann: Büro: 033 356 16 00

Tagesschule

Schulleitung: Mirjam Lüthi: 079 906 92 05

 

Mehr Informationen finden Sie unter: Schule-Kontakte!


Startseite

Datenschutz

Bilder von Schulanlässen und Klassenfotos sind Bestandteil dieser Website. Um den Datenschutz zu gewährleisten, werden folgende Richtlinien eingehalten:

Eltern können jederzeit via Klassenlehrperson oder Schulleitung verlangen, dass auf eine Veröffentlichung eines Bildes verzichtet wird, wenn sie die Persönlichkeitsrechte ihres Kindes als verletzt betrachten.