Elterninformation Coronavirus Stand Mittwoch, 18.11.2020

 

Liebe Eltern

 

Weiterhin hält uns alle die Coronasituation fest im Griff. Es ist uns sehr wichtig, Ihnen liebe Eltern, an dieser Stelle recht herzlich zu danken. Genauso wie die Kolleginnen und Kollegen an der Schule mithelfen die anspruchsvolle Situation zu meistern, tragen auch Sie dazu bei, dass wir an der Schule bisher ruhig arbeiten können. Auch wenn es noch einige Monate dauern kann, sind wir sicher, dass es uns gemeinsam gelingen wird, noch kommende Herausforderungen gut zu meistern.

 

Wir stellen fest, dass aus unserer Sicht der Schulbetrieb nach wie vor ruhig und mehrheitlich in den gewohnten Bahnen verläuft. Wir setzen alles daran, den Schülerinnen und Schülern auch weiterhin den gewohnten Tagesablauf zu ermöglichen. Auch sie tragen bisher durch ihr meist ruhiges, besonnenes Verhalten dazu bei. So schmerzt es uns, wenn wir – wie an der Oberstufe – letzte Woche alle Kassen informieren müssen, dass Skilager diesen Winter trotz 75jähriger Tradition nicht möglich sein werden.

 

Verschiedene Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrpersonen befinden sich zurzeit in Isolation oder Quarantäne. Seit gestern betrifft dies auch die Schulleiterin der Primarstufe, die sich auf Grund einer privaten Situation mit ihrer Familie in Quarantäne begeben musste.

 

Mit dem Novemberunterbruch gibt es für die Kinder nun aber vorerst eine kurze Verschnaufpause.

 

Wir danken für das Vertrauen in unsere Arbeit.

 

Die Schulleitung


Elterninformation Coronavirus Stand Mittwoch, 4.11.2020

 

Liebe Eltern

Liebe Schülerinnen und Schüler

 

Da der Sachaufwand für die Volksschule von den Gemeinden finanziert werden muss, obliegt diesen auch die Finanzierung der erforderlichen Schutzmasken für den Unterricht. Selbstverständlich können Schülerinnen und Schüler auch weiterhin ihre eigenen Schutzmasken mitbringen. Die Bildungskommission hat an ihrer Sitzung vom 3. November die Thematik diskutiert und sieht folgendes Vorgehen vor:

 

Für den Bezug von Masken über die Schule gilt:

Die Schulleitung


Elterninformation Coronavirus Stand Montag, 02.11.2020

 

Liebe Eltern

 

Erfreut dürfen wir feststellen, dass wir an der Schule trotz vieler Herausforderungen diese Woche ruhig starten konnten.

Momentan erhalten wir täglich mehrere Meldungen, dass Kinder aufgrund von Covid-Erkrankungen von Familienangehörigen in Quarantäne müssen. Wir haben uns - sofern keine weiteren Massnahmen ge­troffen werden müssen und der Unterricht wie bis anhin weiterlaufen kann - dazu entschlossen, Sie, liebe Eltern, nicht über jeden Fall einzeln zu informieren. Selbstverständlich erhalten Sie umgehend die nötigen Informationen, sollten sich aus einer Meldung wesentliche Veränderung und Konsequenzen für die Schülerinnen und Schüler und die betroffenen Klassen ergeben.

 

Wir hoffen so in Ihrem Sinne zu handeln.

 

Die Schulleitung




Elterninformation Coronavirus Stand Mittwoch, 21.10.2020

 

Liebe Eltern

 

Die Bildungsdirektion (BKD) hat heute über die Verschärfung der Massnahmen gegen Corona im Schulalltag informiert. Es ist ihr ein grosses Anliegen, dass Schulen nicht wieder flächendeckend geschlossen werden müssen. Sie weist aber auch darauf hin, dass kurzfristige Klassenschliessungen während einigen Tagen bis eine Woche möglich sein könnten.

 

Für die Volksschulen im Kanton Bern gilt unter anderem ab Morgen Donnerstag folgendes:

 

Generelle Maskenpflicht für Erwachsene in Schulhäusern, ausser im Unterricht.

 

Über das Vorgehen und den Umgang bei Erkältungskrankheiten haben wir Sie bereits informiert (vgl Merkblatt unten). Im Zweifelsfalle kann Ihnen auch die Adresse www.coronabambini.ch des Inselspitals dienen.

 

Zudem haben wir Ihnen unsere aktuelles Schutzkonzept unten aufgeschaltet.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und weiterhin alles Gute

 

Schulleitung

 


Notfallnummern bei familiären Problemen während der Schulschliessung

 

Da es für uns nachvollziehbar ist, dass das Konfliktpotential in Familien in nächster Zeit wohl eher steigt, haben wir eine Zusammenstellung möglicher Notfallnummern erstellt. Eltern, Schülerinnen und Schüler die Unterstützung benötigen, können sich an diese Institutionen wenden.

 

Institution

Nummer

Dargebotene Hand

143   www.143.ch

Pro Juventute Prävention

147   www.147.ch                     www.projventute.ch

EB Thun

+41 31 635 58 58, eb.thun@be.ch

KESB Thun

031 635 23 00 Notfälle über Polizeinotruf 117

Elternnotruf

0848 35 45 55 (Festnetztarif) www.elternnotruf.ch

Regionaler Sozialdienst

033 359 59 61

Psychiatrischer Notfall

031 932 88 44 ab 18 Jahren 031 632 88 11 bis 16 Jahre 031 632 92 77

Ärztlicher Notfalldienst

0900 57 67 47

Sanitätsnotruf

144

Polizeinotruf

117

Autismus Bern

https://www.autismusbern.ch/de/veranstaltungen.html

Sorgentelefon Kinder

0800 55 42 10   sorgentelefon.ch

Feel-ok.ch Website

www.feel-ok.ch

 

Zudem haben wir zuunterst noch Merkblätter der EB für Eltern aufgeschaltet.