Ab in den Schnee – ausgelassene Stimmung im Skilager an der Lenk
Ab in den Schnee – ausgelassene Stimmung im Skilager an der Lenk

Eine Woche Pistenspass für Schulklassen zu günstigen Preisen: Das macht die BE! Tourismus AG mit ihrer Unterstützung der Plattform GoSnow der Schneesportinitiative Schweiz möglich. Bei einem Augenschein zeigt sich: Das Schnee-Vergnügen im Berner Oberland ist grenzenlos.

 

Lenk – 1068 MüM – 9.00 Uhr: Teenager-Lachen dringt aus dem Camp 1 der Mountain Lodge. Im Innern wuseln die Schüler der Oberstufe Wattenwil/BE herum, sie suchen ihre Ski-Ausrüstung und machen sich bereit für den Berg.

 

 

Über 200 Kilometer Pisten warten auf die Schulklasse

 

Wenige Minuten später trommelt Lehrer Hans Kummer die rund 50 Kinder im Alter von 13 bis 15 Jahren zusammen – es geht ab in den Schnee. Die Stimmung ist trotz des dichten Nebels im Tal ausgelassen. Die Vorfreude auf die Piste ist gross. Noch grösser wird sie, als die Kinder in der Gondel Lenk-Metsch gen Skigebiet schweben und sich vor ihnen ein strahlend blauer Himmel präsentiert. Das gute Wetter ist für die Teenager ein Highlight. «So macht es noch viel mehr Spass», meint Alain (15).

 

Rückwärtsfahren, Walzer tanzen und rhythmisches Schwingen

Nach einem kurzen Aufwärmen gehts rasant die Piste runter. Das Niveau der zehn Schüler ist hoch, trotzdem haben sie noch nicht ausgelernt. J&S-Leiter André Kummer zeigt seinen Schützlingen, wie man auf den Skiern rückwärtsfährt. «Wichtig ist, dass ihr die Stöcke nicht hinter euch in den Schnee steckt.» Derweil demonstriert Klassenlehrer Hans Kummer das rhythmische Schwingen. Danach erklärt er stolz: «Die Kinder haben hier grosse Fortschritte gemacht.» Der paarweise Walzer klappt hingegen noch nicht so gut. Ohne Stolperer schafft es niemand den Hang hinab. Trotzdem haben die Kinder Spass. «Es ist toll, dass wir so viele verschiedene Sachen auf der Piste ausprobieren können», so der 14-jährige Leo.

 

 

Vielfältiges Berner Oberland – für jeden etwas dabei

Ob auf der Piste, im Funpark, auf der Loipe oder beim Schlitteln – im Skigebiet Adelboden-Lenk sind die Möglichkeiten beinahe unbeschränkt. Das gefällt auch Hans Kummer, der seit über 30 Jahren Lager leitet: «Adelboden-Lenk ist ein tolles Skigebiet. Hier wird es nie langweilig.» Dass das Klassenlager überhaupt stattfinden konnte, verdankt die Schule dem Verein Schneesportinitiative Schweiz. Denn: «Beinahe hätten wir kein Lagerhaus gefunden!» Da aber machte ihn ein Bekannter auf GoSnow aufmerksam. «Die Zusammenarbeit war unkompliziert und das Lagerhaus von GoSnow ist sehr gut ausgestattet.» Dank der Unterstützung der BE! Tourismus AG konnte die Schulklasse noch weiter profitieren: Im Berner Oberland werden die GoSnow-Angebote für Kinder günstiger angeboten.

Skilager 2017
Skilager 2017

Inzwischen sind auch tolle Bilder aus dem Lager der 9a/9b von der Lauchernalp eingetroffen.

Nach einem nebeligen ersten Tag lachte am Dienstag für die 7b/d erstmals die Sonne. Erste Bilder vom Pulverschnee am Wierihorn sind eingetroffen.

Nächtliche Schneeballschlachten der 7a/c vor dem Bümplizerhus im Saanenland.

Heute Donnerstag lacht vielerorts die Sonne! Bilder aus dem Saanenland.

Und noch die letzten Bilder der Klasse 8c aus Blatten Belalp.

27.1.2017: Eisbahn
27.1.2017: Eisbahn

Sportstunde einmal anders!

 

Die 8a und 8c wie auch die 9. Klassen haben die tollen, sonnigen Winterbedingungen dazu genutzt in der Sportstunde am Freitagnachmittag 27.1. auf der Eisbahn Hagen ihre Kurven zu ziehen und sich an die grossen Schweizer Eishockeycracks anzunähern. Das Resultat ist nicht bekannt. Spass hat es jedenfalls gemacht.

Herzlichen Dank dem grossen Helferteam im Hintergrund!

18.1.2017: Klasse 7b und 7d beim Skispass
18.1.2017: Klasse 7b und 7d beim Skispass

Im Sportunterricht durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7d mit ihren Sportlehrpersonen in Blumenstein skifahren gehen. Es hat allen grossen Spass gemacht.

Ausflug der Klasse Mösching zum Flughafen Zürich
Ausflug der Klasse Mösching zum Flughafen Zürich

Am 13. Dezember 2016 besuchten alle 7. Klassen gemeinsam den Flughafen. Zusammen waren wir ca. 80 Schüler. Wir haben uns in vier gemischte Gruppen aufgeteilt mit jeweils einer Lehrperson und einem Flughafen-Guide. Vom Guide haben wir eine Leuchtweste und einen Badge bekommen. Dann mussten wir auch durch die Sicherheitskontrolle, weil wir internationales Gebiet betraten. Bei einigen Schülern wurden Scheren gefunden, die sie dann abgeben mussten. Auf der Führung über das Flughafengelände lernten wir viele interessante Sachen über den Flughafen. Zum Schluss durften wir noch zum Andockplatz der Flugzeuge. Dort haben wir den A380 gesehen, das grösste Passagierflugzeug der Welt. Leider konnte man nicht so gut sehen, wie die Flugzeuge gestartet sind, weil es neblig war.
Der Tag war sehr schön und hat uns allen sehr gut gefallen und wir haben auch sehr viel gelernt.
Es war cool !! (Lena, Sarina)

Ausflug der Klasse Catani nach Vevey und Montreux
Ausflug der Klasse Catani nach Vevey und Montreux

Passend zum "Samichlausentag" war die 8C am 6. Dezember 2016 unterwegs auf einem Ausflug. Vor dem besinnlichen Teil auf dem Weihnachtsmarkt in Montreux, haben wir uns in Vevey zum Thema Ernährung ein wenig weiter gebildet.
Im Alimentarium, ein Museum zum Thema Ernährung, haben wir durch verschiedene Spiele entdeckt, welche Lebensmittel saisonal sind, wie die Verdauung funktioniert, oder wie lange es dauert um eine Schokoladenmousse auf dem Velo abzustrampeln.


Nach einer kurzen Mittagspause bei strahlendem Sonnenschein am Ufer des Genfersees ging es dann weiter mit dem Zug nach Montreux.


Dort hat der grösste Teil der Klasse auf dem Weihnachtsmarkt die Marktstände auf Weihnachtsgeschenke abgesucht.

Eine kleine Gruppe Jungs war weniger einkaufsfreudig und hat deshalb anstelle des Marktbesuches einer Partie Minigolf gespielt.

 

Gegen 15.00 Uhr mussten wir bereits wieder die lange Zugreise zurück in den Kanton Bern antreten. Diese wurde uns dadurch versüsst, dass wir die Strecke von Lausanne nach Bern in einem 1. Klassen Wagen reisen konnten.

Orientierungslauf 15.9.2016
Orientierungslauf 15.9.2016

Wie kann man nur den OL auf den ersten Regentag seit langer Zeit legen? Das dachten sich sicher viele Teilnehmende, die die 16 Posten im Regen suchen mussten. Dass ein solcher Anlass weit im Voraus geplant und an diverse Stellen gemeldet werden muss und auch noch ein Car organisiert werden muss, an das denken die Wenigsten. Zum Glück regnete es "nur" 2 Stunden, so dass die Klasse 8b, die die Posten wieder einsammeln mussten, nach einer gebrätelten Cervelat und einem kühlen Eis bei Sonnenschein die 3/4 stündige Wanderung nach Wattenwil unter ihre Füsse nehmen konnten.

Aber nun zum Wettkampf:

Besonders auffällig für die Beobachter im Wald waren die 7. KlässlerInnen, die ihren ersten OL topmotiviert in Angriff nahmen und wirklich gerannt sind. Da nahmen es einige 8.eler, geschweige denn die 9. eler zum Teil gelassener, was zu einer gut durchmischten Rangliste führte. Nur 2 Gruppen haben sich ziemlich verlaufen, davon eine 9. Klasse-Knabengruppe und ein Teilnehmer hat während des Rennens seinen Partner verloren! Viele Gruppen fanden alle Posten. Leider wurde ein Posten mutwillig abgerissen und so wurden etwa 20 Gruppen um ihre Siegeschancen gebracht, bis der Posten wieder korrekt montiert war.

 

Weitere Details erst nach der Rangverkündigung am Montag

 

Eisbahn 2017
Eisbahn 2017

Schnee und kalte Temperaturen haben dazu geführt, dass das Team um Hauswart Jürg Wenger die Eisbahn anfangs Januar herrichten konnte. Nun war während gut drei Wochen das Eislaufen möglich. So konnten die Sportlektionen mehrheitlich auf dem Eisfeld durchgeführt werden. Aber auch am Abend und am Wochenende war oft reger Betrieb auf dem ICE Rink Hagen und es gab manch spannenden Eishockeymatch.  

 

Das hat Spass gemacht! Nochmals vielen herzlichen Dank den unermüdlichen Helfern beim Herrichten und Unterhalten des Eisfeldes. 

28.6.2016: Leichtathletik-Sporttag
28.6.2016: Leichtathletik-Sporttag

Bei schönstem Wetter haben über 200 Schülerinnen und Schüler einen Leichtathletik-Siebenkampf mit teils herausragenden Leistungen bestritten. 25 Lehrpersonen und Helfer haben für einen reibungslosen Ablauf inklusive Mittagsverpflegung mit Pasta und Salat gesorgt.

 

Unter Veranstaltungen: Leichtathletik-Sporttag können die Fotogalerie mit 133 Bildern und die korrigierten PDF Ranglisten herunter geladen werden.

Wandbild im Alters- und Pflegeheim
Wandbild im Alters- und Pflegeheim

 Ein riesiges Wandbild im Foyer

 Schüler und Schülerinnen aus dem Oberstufenzentrum Wattenwil malten im umgebauten Alters-und Pflegeheim Wattenwil ein grosses Wandbild.

 

Im Monat Juni waren regelmässig Gruppen von Jugendlichen auf der Baustelle im Alters- und Pflegeheim Wattenwil anzutreffen. Im Rahmen eines generationenübergreifenden Projektes malten sie im neuen Eingangsbereich ein riesiges Wandbild.
Dem Arbeiten vor Ort ging eine mehrmonatige Planungsphase im Schulzimmer voraus. Während der BG-Lektionen entwickelte die Klasse 8a verschiedenste Entwürfe zu diesem wichtigen Projekt. 4 Kriterien wollten die jungen Leute erfüllen: Das Bild sollte alten und jungen Leuten gefallen. Es sollte positiv und freundlich wirken. Es musste zur Architektur und zu den Materialien des Raumes passen und es sollte etwas Eigenes und keine Kopie von Irgendetwas sein.
Der eingereichte Vorschlag der Klasse fand Ende März bei Baukommission, Architekt und Stiftungsrat breite Zustimmung.
Die Zeit bis zum Malbeginn verging wie im Flug: Das Material musste gekauft, Leitern organisiert und Details 1:1 ausprobiert werden. Ein zweiwöchiger genauer Einsatzplan wurde erstellt: Das Personal musste aufgestockt werden. Insgesamt arbeiteten im Juni freiwillige Malgruppen aus den Klassen 8a, 8b, 8c, 9a und 2 Lehrkräfte am Projekt. Das Arbeiten auf der Baustelle schweisste die Gruppen zusammen und war für die Jugendlichen sehr motivierend. Während draussen von Handwerkern Storen montiert oder Wege asphaltiert wurden, arbeiteten im grosszügigen Eingangsbereich die Schülerinnen und Schüler auf drei riesigen Leinwänden. Mit dem Roller, dem Schwamm oder dem Pinsel trugen sie die Farben manchmal transparent und manchmal deckend auf. Mit welchem Einsatz und mit welchem Können sie die Farben mischten und auftrugen, beeindruckte nicht nur die Lehrkräfte.
Die Malerarbeiten wurden nach 2 Wochen planmässig beendet. Ab der Eröffnungsfeier vom 17. September können Sie sich selbst ein Bild vom fertigen Triptychon machen. Es ist öffentlich zugänglich und Besuche von Alt und Jung sind erwünscht. Kommen Sie vorbei!

 

Wattenwil im Juni 2016, Ruth Lehner

Fussball EM Turnier OSZW am 10.6.2016
Fussball EM Turnier OSZW am 10.6.2016

Faire Spiele, viel Einsatz, tolle Stimmung, super Organisation und Wetterglück! Dies könnte man als Titel über das EM Fussballturnier am OSZW vom letzten Freitag setzen. Bis am Donnerstagnachmittag zitterten die Organisatoren, ob die durch den vielen Regen aufgeweichten Plätze überhaupt spielbar wären. Im letzten Moment musste der Spielort vom Fussballplatz des FC Wattenwil auf die Rasenanlagen im Hagen verschoben werden.

Der Mut zur Durchführung hat sich mehr als gelohnt. In einem regenreichen Frühsommer einen solch sonnigen Tag zu erwischen scheint mehr als Zufall. Mancher Organisator von Grossanlässen wäre dieses Jahr froh um dieses Glück.

Pünktlich um 09.00 begannen die bestens organisierten Gruppenspiele. Im Achtminutentakt fanden auf zwei Plätzen bis um 14.00 Uhr ein Mädchen und ein Knabenturnier statt. Der Ton wurde live übertragen. So war man immer bestens im Bild über die Ergebnisse. Anschliessend daran wurden umgehend die Klassierungsspiele um die Ränge Zwölf bis Eins ausgetragen. Alle Matchs fanden äusserst fair und sportlich statt. Gratulation allen Schülerinnen und Schülern. Dass am Schluss bei den Mädchen die Mannschaft Rumänien oben aus schwang, ist nicht nur der sportlichen Stärke zu verdanken, sondern ist vielleicht auch ein kleiner Dank für ein tolles grün-schwarzes Tenue das die Equipe organisiert hatte. "Nomen ist Omen" gewann bei den Knaben die Mannschaft Frankreich. Unsere westlichen Nachbarn würden es sich wünschen, wenn dies auch in vier Wochen an der richtigen EM eintreffen würde.

Die vollständigen Ranglisten sind unten angeführt.

 

Im anschliessenden Lehrer-Schülermatch schwangen die Lehrer - mit vielen Cracks angetreten - oben aus. Dafür gelang es den Schülerinnen und Schülern im Fussballmatch erstmals seit langer Zeit wenigstens ein Unentscheiden zu erkämpfen. Ja man stand dem Sieg fast näher. Einziger Wehrmutstropfen für viele Schülerinnen und Schüler war wohl, dass Schulleitung und Turnierleitung auf die Durchführung eines Penaltyschiessens verzichteten. Bei der FIFA wäre der nächste Skandal vorprogrammiert und die Gerichte müssten bemüht werden.

 

Zum Schluss geht ein grosser Dank an alle Helferinnen und Helfer, insbesondere an die beiden Schiedsrichter des FC Wattenwil. Herzlichen Dank auch allen Besucherinnen und Besuchern.

Und nun heisst es in den nächsten Tagen mitfiebern am Turnier in Frankreich.

Hopp Schwiz!

 

 

Rangliste Knaben:

  1. Frankreich
  2. Polen
  3. England
  4. Nordirland
  5. Spanien
  6. Portugal
  7. Schweiz
  8. Schweden
  9. Kroatien
  10. Italien
  11. Rumänien
  12. Österreich

Rangliste Mädchen:

  1. Rumänien
  2. Österreich
  3. Schweden
  4. England
  5. Portugal
  6. Frankreich
  7. Polen
  8. Spanien
  9. Nordirland
  10. Schweiz
  11. Italien
  12. Kroatien

Unter Veranstaltungen findest du eine grosse Bildergalerie des Turniers!



[mehr]
3.6.2016: Abschlusswoche Vinelz 9b/9d
3.6.2016: Abschlusswoche Vinelz 9b/9d

Fotoimpressionen aus dem Abschlusslager.

1.6.2016: Schweizerischer Schulsporttag Team OL: 2 Rang!

Corina Hüni und Salea Zettwoch gewannen im Team OL am Schweizerischen Schulsporttag im St. Galler Rheintal mit der Schlusszeit von 23min 52Sek die Silbermedaille. Nur 40 Sekunden fehlten zur Goldmedaille.

Herzliche Gratulation
Kollegium OSZ Wattenwil

19.5.2016: Plötzlich sehbehindert oder blind
19.5.2016: Plötzlich sehbehindert oder blind

Nicht schlecht staunten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c, als der Materialkoffer des Schweizerischen Zentralvereins für das Blindenwesen eintraf. Sie tauchten ein in eine ihnen fremde Welt ein und fanden sich überraschend schnell (mit Hilfe) zurecht. Ob mit Brillen, die verschiedene Einschränkungen auswiesen, z.B. Röhrenblick oder Makuladefekt, oder sogar komplett blind einmal Eile mit Weile oder Schwarzer Peter zu spielen, selber Blindentexte zu schreiben und zu  lesen war eine Herausforderung. Aber wie füllt man heissen Tee in eine Tasse, ohne etwas zu verschütten, wie liest man die Zeit ab, wie zahlt man mit Münz oder Geldnoten? Oder wie geht man am besten auf sehbehinderte Menschen zu? Diese Fragen sind für die Klasse jetzt klar.

Besonders aufschlussreich war der begleitete Ausflug mit gelber Weste und Blindenstock ins Dorf. Wie kauft man blind etwas in einem Laden ein und wie reagieren die sehenden Personen und die Autofahrer? Antwort: Besonders ältere Leute gehen aus dem Weg oder nehmen Rücksicht. Nachdenklich machte die Reaktion einiger Autofahrer, die trotz des vorgehaltenen Stockes den Vortritt beim Überqueren der Strasse verweigerten.

Tageseltern
Tageseltern

Die regionale Tageselternorganisation Thuner-Westamt sucht dringend
Tageseltern, welche sich für die Betreuung von Kindern in Wattenwil, anbieten.


Aufgaben
Betreuen von ein oder mehreren Kindern in verschiedenen Altersstufen. Die Kinder werden im Haushalt der Tageseltern betreut und nehmen spielend am Tagesablauf teil.


Anforderungen
 Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern.
 Einfühlungsvermögen, Toleranz und Gesprächsbereitschaft
 Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein wie ausreichende Deutschkenntnisse sind erforderlich.


Nächster Schritt
Weitere Auskünfte sind unter der Nummer Tel. 031 311 77 16 erhältlich.
Bewerbungsunterlagen an: leolea, Tageseltern, Gasstrasse 4, 3005 Bern oder per Mailadresse

13.5.2015: Schuko-LP-Ausflug in die Innerschweiz
13.5.2015: Schuko-LP-Ausflug in die Innerschweiz

Mit dem Car fuhren wir über den Brünig nach Bürglen in den Kanton Uri. Schulleiter Jürg Janett (lange in Wattenwil als Klassenlehrperson tätig) empfing uns herzlich trotz starkem Regenschauer. Gemeinsam mit Behördenmitgliedern und Lehrpersonen wurden wir in der Schule herumgeführt. Während eines Apéros fand ein intensiver gegenseitiger Austausch statt. Wir waren erstaunt über die tolle Ausrüstung in den Klassenzimmern, die farbenfrohe Mensa sowie die spannende Architektur, die Altes und Neues miteinander verbindet. Neidisch machten uns die kleinen Klassen sowie die Dreifachturnhalle mit Kletterwand. Viele Schülerinen und Schüler müssen weite Wege aus den Berggebieten teils mit Seilbahnen zurücklegen und sind auf einen Mittagstisch angewiesen. 

 

Nach dem Besuch der Schule Bürglen durfte eine Schiffahrt nicht fehlen. Das Rüttli lässt grüssen. In Luzern wurden wir durch eine charmante amerikanische Lady durchs KKL der Superlative geführt. Hinter den Kulissen gab es viele spannende Einblicke zu erhaschen. 

Am späten Abend trafen wir im Hotel Neuhaus ein und genossen ein tolles Essen. Christine, Mia, Silvia und Stéphan wurden noch mit einem Geschenk für ihre langjährigen Tätigkeiten am OSZ überrascht.

 

Mehr Bilder dazu finden Sie im gleichen Bericht in den Veranstaltungen.



[mehr]
Techgeist
Techgeist

Wie in den vergangenen Jahren laden das Gymnasium Thun zusammen mit Firmen aus der Region die siebten Klassen rund um Thun für einen halben Tag in die Technikwelt ein. Lernende zeigen, wie Technik in der Praxis ausschaut.

Die Klasse Ramseyer fand den Anlass mehrheitlich sehr interessant. Einige Schülerinnen und Schüler nahmen die Chance wahr und haben bereits für Schnupperlehrstellen nachgefragt.

Hier ein Ausschnitt aus den Rückmeldungen:

"Mir hat der Ausflug ins Gymnasium sehr gut gefallen, hätte nicht gedacht das sogenannte Jungs-Berufe so spannend sein können! 
Ich fand es toll das sich die Firmen so viel Zeit für uns genommen haben. Danke!
Am besten habe mir die Firmen RUAG und MEYER BURGER gefallen weil wir bei Ihnen selber etwas machen konnten!
Ich fand es sehr wertvoll das wir mal in diese Berufe reinschauen durften.
Ich kann den Besuch TECHNIKBEGEISTERT nur weiter empfehlen, ich kann mir persönlich aber keinen solchen Beruf für mich vorstellen."
"Die Berufsausstellung war sehr interessant und ich hatte einen spannenden Einblick in die verschiedenen berufe.
Besonders gut gefallen haben mir diese Stände, an denen wir selbst etwas ausprobieren und machen durften. 
Ausserdem fand ich das der Standort sehr passend war, leider konnte man die Lehrlinge und Lehrmeister nicht sehr gut verstehen wenn sie etwas erklärten, da der Lärm vom Gymnasium recht gross war."

 

Bilder finden Sie im gleichen Artikel unter Veranstaltungen.



[mehr]
6. April 2016: Lehrstellenplattform
6. April 2016: Lehrstellenplattform

Mittwoch 6. April 2016, 17:00-20:00 Uhr in Mehrzweckhalle Wattenwil

 

Wir sind hoch erfreut, dass gegen 40 Betriebe aus der Region bereit sind, sich auf einer Lehrstellenplattform zu präsentieren. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, sich zu informieren, Schnupperlehren zu besprechen und sich auszutauschen. Heute können wir Ihnen den Flyer mit den wichtigsten Informationen dazu zukommen lassen.

Wenn sich so viele Betriebe Zeit nehmen und anwesend sind erwarten wir, dass alle Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Lehrstellenplattform einen Besuch abstatten. Wir haben zudem einen kleinen Fragebogen vorbereitet, der die Jugendlichen beim Besuch unterstützen soll.

Begleiten Sie doch Ihre Töchter und Söhne und informieren sich direkt vor Ort bei den anwesenden Betrieben oder den Verantwortlichen des BIZ Thun.

 

Mehr dazu über den untenstehenden Link:



[mehr]
600.- für die Klassenkasse der Klasse 7a
600.- für die Klassenkasse der Klasse 7a

Alljährlich organisiert die NetZulg AG für Schulklassen einen smart-clever Klassenwettbewerb. Nach einer Qualifikation im Klassenrahmen wurden die Klassen mit den besten Resultaten zum Final nach Steffisburg eingeladen.

In diesem Jahr konnte auch die Klasse 7a Kummer im Final teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler mussten im Final 50 Wissensfragen beantworten. Auch die Zusammenarbeit in der Klasse war entscheidend. Mit dem Punktemaximum, aber etwas zu langsam, erreichte die Klasse den 2. Schlussrang.

Wir gratulieren herzlich.

Schulleitung OSZ Wattenwil



[mehr]
Skilager 2016
Skilager 2016

Die Bilder aus den Skilagern sind eingetroffen!

Bitte unter Veranstaltungen nachschauen oder dem Link unten folgen:



[mehr]
Pestizidprojekt
Pestizidprojekt

Wir, die Klasse 8C1 haben uns mit dem Thema Boden befasst. Zurzeit recherchieren wir im Internet zum Thema Pestizide und sind auf unglaubliche und schockierende Informationen gestossen. Wir machen uns grosse Sorgen über den Giftgehalt unserer Nahrungsmittel. Es macht uns grosse Sorgen, dass viele Landwirte tonnenweise Pestizide auf ihre Felder sprühen, wo doch jedes Kind weiss: wenn wir unsere Böden und das Grundwasser vergiften, zerstören wir unsere eigene Existenzgrundlage. (Flurina/Jasmin)

Die Klasse 8c hat mit ihrer Fachlehrperson Beat Fischer die Thematik bearbeitet und die Klassen des OSZ während 2 Lektionen darüber informiert und eine Petition gestartet. Mehr dazu im Zeitungsartikel des Thuner Tagblatts (downloadbar im Menü Veranstaltungen)
Wir sind stolz auf das Engagement der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrperson und freuen uns auf eine faire Diskussion. 
Schulleitung OSZ Wattenwil



[mehr]
Weihnachtsferien und Schulbeginn
Weihnachtsferien und Schulbeginn

Wir wünchen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. 

 

Weiterbildung aller Lehrpersonen der umliegenden Gemeinden: Am Montag, 11. Januar 2016 findet, wie in der Elternbroschüre angekündigt, die erste obligatorische Weiterbildung aller Lehrpersonen zum Lehrplan 21 statt. 

 

Schulstart für alle Schülerinnen und Schüler: Dienstag, 12. Januar 2016

18.12.2015: Adventszeit
18.12.2015: Adventszeit

Wie jedes Jahr waren auch dieses die 9. Klassen für einige Überraschungen während der Adventszeit verantwortlich. Neben kulinarischen Köstlichkeiten - „Grittibänze“, Kuchen, Punsch - standen auch das Herstellen des Schulhausschmucks oder die Organisation der Weihnachtsfeier an.

Ein Höhepunkt bildete sicher das tolle Adventskonzert in der übervollen Kirche. Viele gut gelaunte Schülerinnen und Schüler boten unter der Leitung der Musiklehrpersonen und zusammen mit den Klassenlehrpersonen ein abwechslungsreiches vorweihnächtliches Programm.

Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert

15.12.2015 ab 19.30 Uhr in der Kirche Wattenwil

Klassen 9b und 9c

Infos siehe Flyer (auf Bild klicken)

Besuch im Altersheim Wattenwil
Besuch im Altersheim Wattenwil

Am Donnerstag, 5. November 2015 ist die Gruppe 1 der Klasse 8C ins Altersheim gegangen, um dort ein Gespräch mit den Bewohnern zu führen. Die Schülerinnen und Schüler überlegten sich im Vorfeld Fragen, die sie dann den Bewohnern stellten. Die Gespräche sind die Grundlage für eine Wandgestaltung im Neubau des Altersheims Wattenwil. Das Projekt heisst „Begegnung zwischen Jung und Alt“. Die Gespräche waren sehr offen und die Bewohner nett und aufrichtig. Für uns war es eine interessante Begegnung und eine neue Erfahrung.

Stephanie und Bettina, 8C

Arbeitseinsatz im Tessin vom 30. Oktober bis 1. November 2015
Arbeitseinsatz im Tessin vom 30. Oktober bis 1. November 2015

Ursula und Hannes, die Verantwortlichen von „Al Forno Vacanze“, bereiten ihre Feriengemeinschaft auf den Winter vor. Mario Winkler und Janis Aegerter reisten mit Urs Ramseyer nach Intragna und packten mit an. Im Rekordtempo wurde aufgeräumt, geputzt und gerodet; selbst mit dem Fadenmäher wussten die beiden Jungs nach kurzer Instruktion gut umzugehen. Dass auch Ehemalige immer wieder den Weg nach Intragna finden, beweisen Fabienne Orsinger und Marco Scherwey, welche am Morgen für ca. 35 Personen Pizzateig kneteten.

 

Mehr Bilder über den untenstehenden Link aufrufbar:



[mehr]
Herzliche Gratulation
Herzliche Gratulation

Liebe Corina

Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

Die Schulleitung

Wahlen 2015
Wahlen 2015

In Zusammenhang mit den Wahlen 2015 hat die Klasse 9a am Projekt „Mein Standpunkt- Das Politspiel für Schulklassen“ teilgenommen. Dafür reiste sie am vergangenen Freitagnachmittag nach Bern und konnte das Bundeshaus besichtigen. Im Polit-Forum Käfigturm debattierten die Schülerinnen und Schüler über drei aktuelle Themen. Ob Ihre Vorschläge angenommen oder abgelehnt wurden, sehen Sie auf untenstehendem Link.



[mehr]
OL 2015
OL 2015

10. September 2015:
Auch dieses Jahr fand der traditionelle Skore OL des OSZ Wattenwil noch vor den Herbstferien statt. Die morgendliche Stimmung und die Aussicht ab 1000 m ü M auf die Region Thuner Westamt und den Thunersee waren einmalig und die Temperaturen bereits recht angenehm. Sofort nach dem Aussteigen aus dem Bus nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre OL Karten mit den 16 eingezeichneten Posten in Empfang und planten ihre Route. Kurze Zeit später konnte die erste Gruppe die Suche in Angriff nehmen. 240 Schülerinnen und Schüler (inkl. der Oberstufe Seftigen) machten sich anschliessend auf den Weg im steilen Gelände. Die Kurssetzer gaben sich Mühe einen fairen Kurs zu setzen. Zum Glück gab es keine Verletzten (ausser einige Wespenstiche) und verirrte sich niemand. Um die Mittagszeit waren wohl auch die letzten schmutzigen Kleider ausgezogen.
Die fröhliche und engagierte Stimmung spornt an, den Anlass auch nächstes Jahr wieder durchzuführen. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu den erbrachten Leistungen und zu ihrem tollen Einsatz.

Die vollständige Rangliste ist im Foyer einsehbar.
Mädchen:
1. Corina. H. + Laura H.
2. Lara S. + Saphira S.
3. Lena B. + Amanda K.
4. Salea Z. + Sarah W. + Salome E.
5. Manon G. + Jasmine H.

Knaben:
1. Leonard. N. + Matthias S.
2. Micha E. + Nils M.
2. Janis S. + Christoph T. + Benjamin H.
4. Gabriel Z. + Nicolas K.
5. Micheal W. + Mario W.
5. Rico Z. + Timo L. + Janis A.

 

30.6.2015: Spielsporttag
30.6.2015: Spielsporttag

Bei strahlendem Sonnenschein fand der Spielsporttag der Oberstufe statt. In vielen Disziplinen sammelten die Schülerinnen und Schüler für ihr Team entscheidende Punkte. Als Preis winkten Winner-Sonnenbrillen! Am Mittag wurden alle mit Teigwaren verköstigt. Nach den letzten Spielen fanden noch die Lehrpersonen-SchülerInnenmatchs statt. Im Volleyball und im Fussball gewannen die Lehrpersonen sehr knapp.

Mehr Bilder unter Veranstaltungen:

Bands und Sing it!
Bands und Sing it!

Alle sind herzlich zu diesem Anlass eingeladen.

Ein Mord wird angekündigt
Ein Mord wird angekündigt

Kriminaltragödie, frei nach einer Vorlage von Agatha Christie

Aufgeführt in Mundart von der Klasse 9b des Oberstufenzentrums Wattenwil


Donnerstag, 18. Juni 2015
Freitag, 19. Juni 2015
um 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Wattenwil

Eintritt frei - Kollekte

Die Leser des Anzeigers finden an einem Morgen eine Annonce ganz spezieller Art: „Ein Mord wir angekündigt! Freitag, 27. Oktober, 19:30 Uhr am  Nünenenweg 1. Freunde und Bekannte, betrachtet dies als persönliche Einladung.“

Neugierige treffen am Nünenenweg ein, und tatsächlich geht pünktlich um halb acht Uhr das Licht aus. Doch, was dann folgt…

Milano
Milano

Auf Drängen einiger Neunteler fand am Samstag 9. Mai der eigentlich schon gestrichene Ausflug nach Milano statt. Nach einem Pizza Workshop und dem Verzehren der selbst gebackenen Pizzas ging es frisch gestärkt zum Monumentalfriedhof. Anschliessend konnten alle auf dem Weg zum Dom in der Strasse der Nobelboutiques die streng bewachten Eingänge und die teuren Autos vor den Geschäften bestaunen. Nach dem Besuch des Doms blieb auch noch Zeit fürs Shoppen in etwas weniger luxuriösen Geschäften.

 

Einige Eindrücke des Ausflugs sollen die Bilder vermitteln. Klicke dafür auf den untenstehenden Link, um zu den Veranstaltungen zu gelangen.



[mehr]
Lebensrettende Weiterbildung
Lebensrettende Weiterbildung

Alle 2 Jahre frischen wir Lehrpersonen unser Wissen über BLS/CPR (Herz-Lungen-Wiederbelebung) und AED (Laiendefibrillation) mit einem Wiederholungskurs der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft auf und üben am Phantom mit sofortiger Rückmeldung über den Beamer an die Leinwand. Dieses Wissen hilft uns nicht nur in der Schule, sondern kann Leben retten und hat auch schon Leben gerettet. Besonders "happig" waren für mich diesmal die simulierten Rettungsübungen am Schluss der Weiterbildung. Was tun, wenn z.B. ein 4 jähriges Mädchen eine Murmel verschluckt hat oder ein älterer Mann mit schweren Kopfschmerzen ohnmächtig wird? Das Team vor Ort hilft von der Sicherung über die Alarmierung bis zur Reanimierung. Ein gutes Gefühl, nicht allein vor Ort bei so einem Fall zu sein!

 

Hansjürg Stoll

 

Schulreise Klasse Ramseyer nach Lugano
Schulreise Klasse Ramseyer nach Lugano

Vom 27.-30. April 2015 genoss die Klasse 9b ihre viertägige Schulreise im Tessin. Das Wetter war besser als auf den Wetterapps und die Stimmung ausgezeichnet. Am Montag erkundeten die SuS Lugano. Am Dienstag unternahm die Klasse eine Fahrt zum Märit nach Como (Italien!) Am Mittwoch folgte eine anstrengende Wanderung über den San Salvatore nach Morcote. Müde und voller Eindrücke kam die 9b am späteren Nachmittag wieder wohlbehalten an. In spezieller Erinnerung werden die kulinarischen Höhepunkte bleiben: - Zmorgebuffet im Continental Hotel! - Pizzas, Lasagne und Pollo (leider für die Mehrheit mit dem gesunden Rosenkohl!) im Rest. Bahnhof sowie die Nachmittagspizzas zum Abschluss der Wanderung in Morcote. - Herr Ramseyer, der stets gutgelaunt alle mit seinem perfekten Italienisch vollquatschte und mit Trinkgeld versah. - Eine Klasse, die sich stets vorbildlich verhielt. - Als Begleitperson eine Freude, nicht den Aufpasser spielen zu müssen, sondern auch geniessen zu können!

Merci a tutti und insbesondere ein grosses Merci an Urs Ramseyer!

 

Hansjürg Stoll

 

Über den Link könnt ihr eine Fotogalerie anschauen!



[mehr]
Sonnenfinsternis
Sonnenfinsternis

Heute durften alle Schülerinnen und Schüler (ausgerüstet mit Spezialbrillen) die partielle Sonnenfinsternis erleben. Bei schönem Wetter staunten viele, wie das Sonnenlicht spürbar abnahm und wie es kälter wurde. An den 3 Solarscopen konnte das Ereignis ohne Spezialbrille etwas vergrössert beobachtet werden. Eine Spezialausstellung der 9b erklärte die Zusammenhänge und lieferte weitere Infos, wie. z.B. die Geschwindigkeit des Schattens, der über die Erde saust.

Unter Veranstaltungen können Sie weitere Bilder betrachten.



[mehr]
Erste Grüsse aus den Skilagern
Erste Grüsse aus den Skilagern

Liebe Grüsse an alle Daheimgebliebenen von den Klassen 8bc.

Mehr Fotos in den Veranstaltungen



[mehr]
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert

Das Adventssingen der Klassen 8b und 8c findet am Dienstag, 16.12.2014 in der Aula Oberstufe statt.

Türöffnung: ab 18.45

Konzertbeginn: 19.00

Lassen Sie sich durch unsere Musik für 45 Minuten in eine weihnächtliche Stimmung versetzen. Wir freuen uns auf Sie!

Besuch im Paul Scherrer Institut
Besuch im Paul Scherrer Institut

5.12.2014: Die Klasse 9a Kummer besuchte das PSI und durfte im iLab verschiedenste Versuche durchführen.



[mehr]
Medienkurs für Eltern der neuen 7. Klassen
Medienkurs für Eltern der neuen 7. Klassen

Am 11.9. fand der von der Swisscom geleitete Elternabend zum Thema: Neue Medien, statt. Leider haben nur 17 Eltern die Zeit gefunden, den Anlass zu besuchen.

 

Etwas frustriert nehme ich zur Kenntnis, dass das Thema viele Eltern nicht zu interessieren scheint. Wenn wir dann von der Schulleitung Eltern informieren müssen, dass Ihr Kind Pornos auf dem Handy gespeichert hat, Nacktselfies an Kollegen verschickt, unvorteilhafte Bilder auf Facebook zeigt, Mitschüler per Chat mobbt, dann geben sich einige Eltern ahnungslos. In letzter Zeit häufen sich auch an unserer Schule Fälle, die wir sogar der Polizei melden müssen.

Schade, denn das könnte verhindert werden, wenn alle Eltern Ihre Kinder bei den Neuen Medien, im Umgang mit dem Handy, etc. begleiten würden. Ein paar abgemachte Regeln und die grössten Probleme könnten vermieden werden.

 

An unserer Schule werden wir in Zukunft noch stärker die Chancen und Risiken im Umgang mit den Neuen Medien behandeln. Wir hoffen auf die Unterstützung aller Eltern.

 

Herr Macaluso von der Swisscom konnte den Teilnehmenden viele gute Tipps mitgeben und auch auf neue Trends aufmerksam machen, die lebensgefährlich sein können.

 

Unter Downloads finden Sie zwei PDF Broschüren zum Thema.

 

Auf der Swisscom Website werden gute Ratschläge aufgeführt. Mehr dazu unter: "mehr".

Hansjürg Stoll



[mehr]
Orientierungslauf 2014 der Oberstufe
Orientierungslauf 2014 der Oberstufe

11. September 2014: Der OL fand bei guten Bedingungen statt. 220 Schülerinnen und Schüler des Oberstufenzentrums Wattenwil und der Oberstufe Seftigen wagten sich an den anspruchvollen Parcours. Während 60 Minuten mussten sie so viele Posten wie möglich finden. Erstmals schaffte es ein 8.Klasse-Mädchenteam auf den 1. Platz. Noch besser: Niemand hat sich verlaufen!

 

Unter "mehr" haben wir einige Bilder des OL für Sie aufgeschaltet. Viel Vergnügen.



[mehr]
Gemeinderat und Stadtrat von Bern zu Besuch im oberen Gürbetal
Gemeinderat und Stadtrat von Bern zu Besuch im oberen Gürbetal

Am Donnerstag, den 21.08.2014 haben der Gemeinderat und der Stadtrat von Bern  auf ihrem Jahresausflug dem oberen Gürbetal einen Besuch abgestattet. Neben dem Pflegen der Gemeinsamkeit ging es auch um einen informellen Gedankenaustausch zwischen Stadt und Land. Gegen Abend erreichten die verschiedenen Gruppen auf unterschiedlichen Wegen die Schulanlage des Oberstufenzentrums Wattenwil. Einige wählten den Weg per Trottinet vom Gurnigel her, andere machten sich nach dem Besuch der Käserei im Grundbach und dem Ortsmuseum Wattenwil  oder nach der Wanderung auf dem Gürbetaler Höhenweg zu Fuss auf den Weg zum Schulhaus.Hier trafen sich die Politikerinnen und Politiker mit den Gemeinderäten der Region zum Apéro und Boulespiel. Der kleine Empfang wurde umrahmt von drei Musikern "hoch zu Ross". Zwei Oldtimerpostautos brachten die Räte anschliessend zum gemeinsamen Nachtessen ins Stockental.



[mehr]
Schulbeginn Schuljahr 2014/2015
Schulbeginn Schuljahr 2014/2015

Trotz prekärer Wetterverhältnisse trafen alle Schülerinnen und Schüler rechtzeitig zum Schulbeginn in Wattenwil ein. Für 63 7. Klässlerinnnen und 7. Klässler ein besonderer Tag. Endlich gehören sie zu den "Grossen".

Lehrpersonen drücken die Schulbank
Lehrpersonen drücken die Schulbank

7.8.2014: Am Donnerstag und Freitag der letzten Sommerferienwoche planen alle Lehrpersonen die letzten Details des neuen Schuljahres.

Schöne Sommerferien
Schöne Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne Sommerferien. Wir sehen uns wieder am Montag, 11. August, 8.20 Uhr im Klassenzimmer.

 

Abschlussfeier der 9. Klassen
Abschlussfeier der 9. Klassen

Die 9. Klässlerinnen und 9. Klässler haben an ihrer Schlussfeier nochmals richtig Gas gegeben. Jede Klasse präsentierte sich mit einem eigenen Showteil. Vielen Dank für diesen Schlussevent!

 

Demnächst werden wir noch Fotos und Videobeiträge der Schlussfeier präsentieren. Bitte etwas Geduld.

 

Wir wünschen allen "Ehemaligen" alles Gute im neuen Lebensabschnitt

Triathlon 2014
Triathlon 2014

Geschafft! Das werden sich die  rund 220 Schülerinnen und Schüler des Oberstufenzentrums Wattenwil gesagt haben, als sie am Dienstagmorgen bei besten äusseren Bedingungen auf dem Feuerwehrareal als „Finisher“ den Triathlon beendet hatten. Nicht nur die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, auch die Lehrpersonen und vielen Hilfskräfte fieberten in den letzten Tagen wohl gespannt, freudig, aber vielleicht auch etwas besorgt dem zweiten Triathlon am OSZW entgegen. Kann ich meine beste Leistung abrufen? Habe ich genug trainiert? Schaffe ich 250 m Schwimmen in Uetendorf, 8.5 km Radfahren über Gurzelen, Forst-Längenbühl nach Wattenwil und zum Schluss noch 3.2 km Rennen rund um die Gürbe, mögen sich viele Jugendliche aber wohl auch ihre Eltern gefragt haben. Hoffentlich geht alles gut, spielt der Wettergott mit, klappt die Organisation, waren die Gedanken auf Seiten der Organisatoren.

Alle Gestarteten im Ziel! Keine nennenswerten Unfälle! Alles hat bestens geklappt. Alles schon vorbei und weggeräumt! Das Konzept ging auf und kann wieder angewendet werden. Um 08.30 gingen die ersten auf die Schwimmstrecke, um nur rund 40 Minuten später und nach absolvierter Radstrecke bereits rennend auf die Zielgerade in Wattenwil einzubiegen. Je mehr „Finisher“ ins Ziel kamen und je mehr Zuschauerinnen und Zuschauer eintrafen, desto fröhlicher wurde trotz - oder vielleicht gerade wegen – vollbrachter grosser Leistung die Stimmung. Alle Eintreffenden wurden toll unterstützt, bis kurz vor 12.00 Uhr die Letztgestarteten heil ankamen. Manchen war die grosse Anstrengung anzusehen, viele gingen ans Limit. Bravo und Achtung vor der Leistung jedes einzelnen! Und wenn es noch Spass gemacht hat umso besser.

Herzlichen Dank allen, die im Vorfeld, aber auch am Durchführungstag selbst, mitgeholfen haben, den Anlass zum Erfolg werden zu lassen. Herzlichen Dank auch für die vielen unterstützenden, wohlwollenden und positiven Rückmeldungen von Seiten der Zuschauenden.

 

Auszug aus der Rangliste Mädchen:

1. von Niederhäusern Christa: 44:11

2. Mani Seraina Lara. 44:17

3. Hüni Corina Julia: 47:29

4. Eiwen Hanna: 48:03

5. Mosimann Nadine: 48:45

 

Auszug aus der Rangliste Knaben

1. von Niederhäusern Nils Simon: 42:26

2. Hüni Fabian: 43:22

3. Yao Michel: 43:43

4. Burri Edwin: 46:55

5. Zehnder Ramon: 47:41

 

Über 100 Fotos finden Sie zum Triathlon unter "Veranstaltungen"!

 

 



[mehr]
Themenwoche 2014
Themenwoche 2014

Unter dem Menüpunkt "Themenwoche" werden laufend neue Fotos und Texte aus der Themenwoche aufgeschaltet.



[mehr]
Fussball WM war ein Riesenerfolg
Fussball WM war ein Riesenerfolg

187 Bilder in der Fotogalerie! Ein Super-Anlass!

Gratulation an alle Teilnehmenden.

Fussballweltmeister Mädchen: Südkorea

Fussballweltmeister Knaben: Australien

 

 



[mehr]
7. Klässleranlass
7. Klässleranlass

Alle neuen 7. Klässlerinnen und 7. Klässler mit ihren Eltern sind herzlich eingeladen, heute den Informationsanlass der Oberstufe zu besuchen.

 

12.6.2014

Zeit: 16.45 Uhr

Ort: Aula Oberstufe

 

Lausanne Schulreise Klasse 8b
Lausanne Schulreise Klasse 8b

Während ihrer Schulreise 2014 erwandert die 8B den Jura von La Chaux-des-Breuleux dem Etang de Gruère entlang nach Saignelégier. Ein vielversprechendes Erlebnis für den Klassenlehrer, welcher das Gebiet an einem sonnigen Frühlingsnachmittag erkundet. Wie aber spricht die 8B auf einen Dauerregen an und auf die Tatsache, dass der See anderthalbmal umrundet werden muss, weil Herr Ramseyer den Ausgang verpasst? Die Schülerinnen und Schüler reagieren gelassen und humorvoll (Kompliment!); sie widmen sich tags drauf ebenso einsatzfreudig dem anspruchsvollen OL in Lausanne.
Mit solch unkomplizierten Gefährten bereitet das Reisen Spass!



[mehr]
Filmwoche 9a
Filmwoche 9a

Siehe unter Klasse Brügger 2014 im Bereich Reisen&Lager viele weitere Fotos.



[mehr]
10.5.2014 Mailand Besuch
10.5.2014 Mailand Besuch

Ausflug der Schülerinnen Latein und Italienisch nach Mailand
Rechtzeitig trafen wir im Ristorante „Grani e Braci“ zu einem lehrreichen Pizza-Workshop ein. Die Schülerinnen arbeiteten so geschickt, dass sie der Chef gleich einstellen wollte. Herr Ramseyer hingegen muss noch etwas üben…
Hinterher erfreuten wir uns während des Spaziergangs zum Dom an den musikalischen und tänzerischen Darbietungen auf offener Strasse. Ein Teil unserer Gruppe besuchte den Dom und stieg auf dessen Dach, während die andern die Gegend darum herum erkundeten.
Gemeinsam widmeten wir uns dann dem „Shopping“ im Corso Buenos Aires und schätzten uns schliesslich glücklich, dass der angekündigte Streik unseren Zug zurück in die Schweiz nicht betroffen hatte

Viele Fotos können Sie unter Veranstaltungen anschauen!

24.3.2014: Volley Köniz NLA Damen zu Besuch
24.3.2014: Volley Köniz NLA Damen zu Besuch

Wow! Die Damen des Nationalliga A Vereins Volley Köniz besuchten das Oberstufenzentrum Wattenwil und trainierten mit 2 Klassen. Nach einer Verpflegungspause zeigten die Spielerinnen in einem kleinen Showmatch, was sie können. Das Publikum applaudierte kräftig. Im Anschluss durften alle auf die Jagd nach Autogrammen gehen und ein Föteli mit ihrem Star knipsen. Vielen Dank allen Spielerinnen, den Trainern und Begleitern, dem Sponsor Visana, der diesen Event für uns ermöglichte und Marc Fuhrer, der die Organisation von Seiten Schule übernahm.

Es war ein Erlebnis!

 

Unter Veranstaltungen finden Sie eine grosse Fotogalerie zum Anlass

5.2.2014: Eistag der 9. Klassen
5.2.2014: Eistag der 9. Klassen

Wie jedes Jahr können die 9. Klässler am Eistag Curling spielen. Der Anlass wird mit dem verdienten Geld der Papiersammlung bezahlt.



[mehr]
3.-7.2.2014: Schneesportlager
3.-7.2.2014: Schneesportlager

Alle Klassen des Oberstufenzentrums sind in dieser Woche auf den Skiern oder Snowboards unterwegs. Standorte: St. Stephan, Wiriehorn, Roswald VS, Engstligenalp und Lötschental.

 

Bilder aus dem Skilager finden Sie in den Veranstaltungen.

(Bitte auf Link klicken)



[mehr]
23.1.2014 Elterninformationsanlass: Angebot der Schule 2014/2015

Gestern abend wurden alle Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen und ihre Eltern über das "Angebot der Schule" informiert. Der Schulleitung war es wichtig, aufzuzeigen, dass es bei der Wahl der fakultativen Fächer sowie der Freiwahlfächer nicht um "Lebensentscheide" geht, sondern dass die S+S immer wieder die Chance haben werden, sich das nötige Rüstzeug für das Berufsleben zu holen.

 

{doc-18-ahh4wpqp,Angebot der Schule: Freiwahlfächer 2014/2015 OS}

22.12.2013: Stoll is back: no worries!
22.12.2013: Stoll is back: no worries!

Nach einer wunderschönen und anstrengenden Reise (15000 km im Auto) mit der Familie sind wir nun wieder zurück in der Schweiz.

 

Aus der Sicht der Schule war der Besuch bei der Auswanderer-Familie Wenger aus Längenbühl besonders interessant. Wengers sind im Sommer 2013 nach Geraldton, Westaustralien ausgewandert. Die beiden Kinder haben sich bereits gut eingelebt, gehen gerne zur Schule und sind fleissig am Australien-Slang üben. Als Zweitsprache können sie auch Indonesisch lernen. Natürlich tragen beide Schuluniform. Wengers sind wohl eine Ausnahme, denn die meisten Eltern holen ihre Kinder selbstverständlich mit dem Auto (meistens Monster-Allradautos mit diversem Zubehör) ab. Die Schule dauert von 9-16 Uhr. Viele gehen anschliessend an den Strand und surfen. In Geraldton gibt es auch riesige Sanddünen. Ein Traum für alle Töfflifahrer. Sie dürfen über die Dünen springen und herumblochen. Niemand reklamiert!

Jede Schule hat übrigens ihre eigene Bekleidung. Schülerinnen und Schüler aus Privatschulen erkennt man an ihren Hemden und Kravatten. Besonders interessant fand ich die tolle Infrastruktur vieler Schulen in WA. Dank der guten Wirtschaftslage wird in die Bildung sehr viel Geld investiert. Trotzdem studieren nur wenige, da man als Schulabgänger sofort auf dem Bau oder in den Minen viel Geld verdienen kann.

23.12.2013: Abwechslungsreicher Jahresabschluss
23.12.2013: Abwechslungsreicher Jahresabschluss

Am letzten Schultag in diesem Jahr gab es für alle eine Überraschung. Die ganze Schule machte sich auf den Weg nach Thun ins Kino. Der Film: "Die schwarzen Brüder" zeigt auf eindrückliche Weise, wie früher im Tessin arm Eltern ihre Kinder nach Mailand als Schornsteinfeger "verkauft" haben. Nur wenige kehrten wieder zurück.

6.12.2013:
6.12.2013: "Dr Samichlous isch da"

Auch dieses Jahr hat der Samichlous mit seinen Helfern unsere Schülerinnen und Schüler nicht vergessen. Nach einer Weihnachtsgeschichte unternahmen alle eine kleine Wanderung. Merci viumau Samichlous!

12.9.2013: Medienkurs für Eltern

Gemeinsam mit Herrn Maccaluso von der Swisscom führten wir einen Medienkurs für Eltern durch. Dabei wurden nicht nur die Gefahren des Internets aufgezeigt, sondern den Eltern auch viele Tipps mitgegeben, wie Sie Ihre Kinder im Internet begleiten können oder welche Regeln für Kinder sinnvoll sind.

 

Dabei kamen auch brandaktuelle Themen wie "Sexting" zur Sprache. 

 

Ratgeber "enter": Digitale Sicherheit

12.9.2013: Orientierungslauf 2013
12.9.2013: Orientierungslauf 2013

Auch dieses Jahr fand der traditionelle Skore OL des OSZ Wattenwil noch vor den Herbstferien statt.
Die morgendliche Stimmung  und die Aussicht ab 1000 m ü M auf die Region Thuner Westamt und den Thunersee waren einmalig. Die Schülerinnen und Schüler hatten wohl für diese Stimmungsbilder weniger Zeit als die Lehrpersonen. Sofort nach dem Aussteigen aus dem Bus nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre OL Karten in Empfang und zeichneten die Posten in eine Zusatzkarte ein. Kurze Zeit später konnte die erste Gruppe die Suche in Angriff nehmen. 220 Schülerinnen und Schüler machten sich anschliessend auf den Weg im steilen Gelände. Die Kurssetzer gaben sich Mühe einen fairen Kurs zu setzen, der sich im Nachhinein bewährt hat. Zum Glück gab es keine Verletzten und verirrte sich niemand. Um die Mittagszeit waren wohl auch die letzten nassen und schmutzigen Kleider ausgezogen.

Die fröhliche und engagierte Stimmung spornt an, den Anlass auch nächstes Jahr wieder durch zu führen. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu den erbrachten Leistungen und zu ihrem tollen Einsatz. Mit Gutscheinen wurden die besten Leistungen honoriert.

 

Eine grosse Fotogalerie finden Sie unter "Veranstaltungen".



[mehr]
12.8.2013: Toller Schulstart
12.8.2013: Toller Schulstart

Der Schulstart 2013/2014 war bombastisch!

Unter "Veranstaltungen" haben wir eine grosse Fotogalerie aufgeschaltet.

 



[mehr]
Höhepunkte 2014
Höhepunkte 2014

Die Schulleitungen und Kollegien der Schule Wattenwil wünschen allen Familien besinnliche Weihnachtstage und alles Gute im neuen Jahr!